Klassische Panoramen und Bilder aus der Cottbuser Stadtgeschichte

Ein Winterspaziergang durch die Cottbuser Stadtpromende in den Jahren 2000, 2002,und 2006

Die Stadtpromenade: das Sorgenkind der Cottbuser Innenstadt

Diese Seite zeigt ausnahmslos winterliche Ansichten der Stadtpromenade aus den Jahren 2000 bis 2006 - also noch mit den Bauten der "sozialistischen Bezirksstadt". Nicht immer einladend - was nicht zuletzt an dem Stillstand der Stadtentwicklung auf diesem Areal lag - geben die Ansichten eine komplette Darstellung der Stadtpromenade wider.

Millenium-Feuerwerk zu Silvester 1999/2000, gesehen von der Fußgängerbrücke in der Stadtpromenade (Scan vom Negativ-Film)

Bild Nr. e0242520: Ein Foto, wegen dessen ich fast richtgen Ärger bekommen habe, denn Silvester feiert man zu Hause bei seinen Lieben Aber es ging in ein neues Jahrtausend und diesen , für mich magischen Moment, versuchte ich als Fotograf festzuhalten. Erschwerend hatte ich mir einen Tag vorher einen Fuß schwer verstaucht und humpelte mit dickem Fuß und schmerzverzerrten Gesicht durch die Innenstadt, auf der Suche nach nach dem optimalen Standort für das Feuerwerk. Ich fand diesen auf der Fußgängerbrücke in der Stadtpromenade. In der Kamera steckte ein 400 ASA/27DIN Negativfilm von Fuji. Dieser galt damals als einer der feinkörnigsten unter den höherempfindlichen Filmen. Beim späteren abscannen des Fotos direkt vom Negativ (im Jahr 2019 mit Reflecta RPS 7200 Professional und Silverfast-Software) machten sich dennoch das gröbere Filmkorn und die erschreckend geringe Farbdichte bemerkbar, die nur durch die Silverfast-Software ein wenig ausgeglichen wurde -> 8fach Scan und zusammenrechnen der Bilder. Das Ergebnis ging in Ordnung, denke ich. Fotografiert wurde mit einer Kamera-Marke, die es heute gar nicht mehr gibt: eine MINOLTA 8000i mit einer 28er MINOLTA-Festbrennweite. Belichtet wurde 30 Sekunden - Stativ war also Pflicht.


Panorama-Nr. p3724_2006: Tele-Sicht von der Fußgängerbrücke auf die Stadtpromenade

Dieses Panorama entstand auf der 140 Meter langen und 3,5 Meter breiten Fußgängerbrücke, die im Oktober 1974 im Beisein der SED-Bezirksleitung durch den ersten sowjetischen Stadtkommandante nach dem Krieg, Dimitri Tscherwjakow eröffnet wurde. Zur Zeit der Aufnahme des Panoramas war der Abriss der beliebten Brücke schon beschlossene Sache. Nach mehrjährigem Hick-Hack um die Errichtung eines Einkaufscenters und dessen zweiter Ausbaustufe gab es grünes Licht für den Rückbau des Konsument-Parkplatzes, des Sternchen und der Fußgängerbrücke. Am 1. Dezember 2006 wurde die Baustelle eingerichtet wenige Tage später begann man mit dem Abriss. Am 04.12.2006 verabschiedete sich Karl-Heinz Schlodder von "seiner" Blauen Uhr auf der Brücke. Sie galt als eines der Cottbuser Wahrzeichen und Schlodder hatte dieses 30 Jahre lang als Uhrmacher betreut. Ein Ersatzstandort für die Uhr wollte nicht gefunden werden, obwohl es einige Vorschläge gab. Aus dem Blick, aus dem Sinn fanden einige Cottbuser Jahre später die Überreste der Uhr auf einem Schrottplatz nahe des Heizkraftwerkes. Mit viel Einsatz und unzähligen Spenden (Summe von 15 000 Euro), wurde die "Blaue Uhr" restauriert und ein neuer Stellplatz in der Bahnhofstraße gefunden - die effektvolle Wiederauferstehung zeigt das Bild unten.

Bild Nr. p7574_2012: Wiedererweckung der ursprünglich auf der Fußgängerbrücke in der Stadtpromenade stehenden Blauen Uhr während der Nacht der kreativen Köpfe am 14.10.2012 um 00:03 Uhr.



Panoramen p082_2000 und p6038_2002: Eiszeit in der Stadpromenade

Der damalige Parkplatz östlich des Konsument-Warenhauses (später Galeria Kaufhof) war für Cottbus eine Option, wenn es um die Ausgestaltung der Stadtfeste, Weihnachts- oder Herbstmärkte ging. Mit ihm konnte man die Standorte dieser Veranstaltungen variieren und damit mehr Abwechslung in die Laufwege der Besucher bringen. Die beiden Panoramen aus den Jahren 2000 (oben) und 2002 zeigen dort (privat)aufgestellte Kunsteisflächen auf den offiziellen Weihnachtsmärkten der Stadt. Heute würde sich dieser Standort komplett verbaut inmitten des Blechen Carré`s befinden.






Weitere Winterpanoramen aus der Stadtpromenade I Übersicht Cottbus-Archiv I Startseite


Texttrenner

Haben Sie selbst Bedarf an einer Fotodienstleistung zum Thema Dokumentation, dann können Sie mich kontaktieren. Nach einem vorbereitenden Gespräch bin ich mir sicher, auch Ihnen helfen zu können.